Ist ein Schüler, eine Schülerin verletzt oder fühlt sich krank, so kann vom Sekretariat aus der Schulsanitätsdienst alarmiert werden. Je nach Bedarf wird der „Patient“ dann fachkundig versorgt. Normalerweise soll der Schüler/die Schülerin wieder unterrichtsfit gemacht werden- wenn dies nicht möglich ist, kann er/sie auch noch länger in unserem „Saniraum“ betreut werden. Die Schulsanitäter kümmern sich aber auch darum, dass in ernsteren Fällen die Eltern informiert werden oder der Krankenwagen alarmiert wird.

Weiterlesen ...

Schon seit einigen Jahren haben die Schüler des Hebel-Gymnasiums die Möglichkeit, sich in den Pausen mit Essen und Getränken am Kiosk zu verpflegen. Schüler der Oberstufe übernehmen freiwillig die Organisation des Kiosks, kümmern sich um den Einkauf der Waren und verkaufen in den Pausen abwechselnd in Zweier- und Dreierteams.

Weiterlesen ...

„Singen ist das Fundament zur Musik in allen Dingen.“
Georg Friedrich Telemann

Seit 2011 wird am Hebelgymnasium der Musikunterricht der Klassenstufen 5 und 6 (nach Wahl auch der Klassenstufe 7) als „Singklasse“ durchgeführt. Alle Musiklehrkräfte am HGL sind speziell für diese Form des Musikunterrichtes fortgebildet, welches vor einigen Jahren von Dr. Ralf Schnitzer aus Heidelberg entwickelt wurde.

Weiterlesen ...

BOGY - Was ist das?

Die Berufsorientierung an Gymnasien (BOGY) wird bei uns in der Klasse 10 als einwöchiges Praktikum durchgeführt. Die Schüler sind verpflichtet im Anschluss daran über ihr Praktikum einen Bericht zu schreiben. Jeder Lehrer der Klasse übernimmt anteilig nach Absprache mit dem Klassenlehrer die Korrektur eines Berichtes und betreut die Schüler (z.B. Betriebsbesuche).

XY hat einen sehr guten /guten BOGY-Bericht (hat einen BOGY-Bericht abgegeben). Bei nichterfüllter Leistung erfolgt kein Zeugniseintrag.

Die Breite der erkundeten Berufsfelder war auch im vergangenen Schuljahr wieder beeindruckend. Um nur einige zu nennen:

  • Anwaltskanzlei
  • Apotheker/in
  • Ergotherapie, Physiotherapie
  • Gericht
  • Architekt/in, Bauingenieur
  • Lehrer/in
  • Kinder-, Frauenärztin, Krankenpflege
  • Optiker/in
  • Banken
  • Bühnenbildnerin
  • Redakteur/in
  • Chemielaborantin, Chemiker
  • Speditionskauffrau
  • Computerspezialist im Maschinenbau
  • Tierärztin
  • Erzieherin
  • Webdesign
  • Försterin
  • Übersetzer


Und wie waren die BOGY- Erfahrungen? Hier einige typische Anmerkungen aus Berichten:

Gut war z.B.

  • „dass man einen ersten Eindruck von der Berufswelt bekam“
  • „dass ich durchgehend eigenständig arbeiten konnte“
  • „dass ich einen vielfältigen Einblick bekommen habe“
  • „das Klima im Büro“
  • „eigentlich alles“

Und was war weniger gut?

  • „dass ich oft einfach nichts zu tun hatte“
  • „sehr viel Arbeit“
  • „die langen Arbeitszeiten“


Letztlich aber wurde fast nur von positiven Erfahrungen berichtet, und zusammenfassend erscheint häufig, in der einen oder anderen Form, dieser Satz: „Es wäre schön, wenn man jedes Schuljahr ein BOGY- Praktikum absolvieren könnte. Wir wünschen, dass - wie in den vergangenen Jahren auch - das kommende BOGY ein Erfolg wird und dass alle Schülerinnen und Schüler mit reichen Erfahrungen zurückkehren werden!

 

  Link:

Berufsberatung

Unterkategorien

Ad fontes („Zu den Quellen“) ist eine Projektreihe am Hebel-Gymnasium, die interessierten und begabten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben soll, ein grundlegendes Thema des menschlichen Lebens in seinem geistesgeschichtlichen Zusammenhang von der Antike bis heute zu erforschen. Leitend ist dabei der humanistische Bildungsgedanke. Dieser greift einerseits zeitlich aus und beginnt sein Studium bei den Anfängen der europäischen Literatur. Er ist andererseits fachlich nicht begrenzt, sondern sieht vielfältige und ganzheitliche Erkenntnis als Grundlage umfassender Persönlichkeitsbildung an. Andere Lernorte und die Aufhebung des 45-Minuten-Taktes, klassenstufenübergreifende Gruppen und ein interdisziplinärer Zugang ermöglichen es, den schulischen Kontext zu überschreiten und sich in das Thema ungestört und mit innerer Beteiligung zu vertiefen.