Chinesisch

Das Hebel :: Profile

Wir stehen in einer Tradition
Chinesisch-Unterricht gibt es am Hebel-Gymnasium seit mehr als zwanzig Jahren. Er versteht sich nicht nur als eine Maßnahme, die den Lernenden instand setzen soll, später einmal Wirtschaftsbeziehungen zu China zu pflegen. Er stellt sich in die Tradition der großen Renaissance- Theologen und Abenteurer, die mit einem gediegenen humanistischen Kulturverständnis aus Europa aufbrachen und eine Kultur entdeckten, deren Ethik der ihren gleichwertig war und deren sprachliche Kunstwerke und philologisches Handwerk sie überwältigte. Er stellt sich in die Tradition dieser Gelehrten und Theologen der Renaissance, die die Vermittlung zwischen von ihnen als gleichrangig erfahrenen Kulturen zu ihrer Hauptaufgabe machten. Und er stellt sich in die Tradition all der Aufklärer des 18. Jahrhunderts, die den wirtschaftlichen Austausch zwischen Nationen und Kulturen deswegen förderten, weil er die Vermeidung von Kriegen garantierte.

Wir nehmen auf
außer Schülern des Hebel-Gymnasiums solche des Hans Thoma-Gymnasiums Lörrach, des Kant-Gymnasiums Weil am Rhein und des Theodor Heuss-Gymnasiums Schopfheim

Die Kurse
beginnen zweistündig in Klasse 9 und werden zweistündig in Klasse 10 fortgesetzt. In der Kursstufe 1 und 2 gibt es, falls genügend Schüler zusammenkommen, einen dreistündigen Kurs, der mit mündlichem Abitur abgeschlossen werden kann – aber nicht muss.