Geschichte

Das Hebel :: Fächer

Was den Menschen auszeichnet, ist nicht, dass er Geschichte hat, sondern dass er etwas von seiner Geschichte begreift.
Carl Friedrich von Weizsäcker

Wie lebten die Menschen in der Steinzeit? Wieso hatten die Ägypter eine Hochkultur? Was verdanken wir den Griechen und Römern? War das Mittelalter wirklich finster? Was bringt uns die Neuzeit Neues …?

Das Fach Geschichte wird ab der 6. Jahrgangsstufe unterrichtet. Man orientiert sich zunächst an einer gewissen Chronologie – von der Frühgeschichte bis in die heutige Zeit.

Ab der 10. Jahrgangsstufe werden verstärkt thematische Schwerpunkte gesetzt, z. B. „Europas Aufbruch in die Moderne“, und es stehen erneut das 19. und das 20. Jahrhundert im Vordergrund.

Werte wie Toleranz und Demokratie sollten immer im Blickpunkt sein. Exkursionen wollen für ein vertieftes Verständnis sorgen, insbesondere die Besichtigung des ehemaligen Konzentrationslagers Natzweiler-Struthof.

Lohnt sich das Abtauchen in mehr oder weniger weit zurückliegende Epochen? Ja, denn jeder Versuch, sich in andere Menschen (und Kulturen) hineinzuversetzen, kann gewinnbringend für Gegenwart und Zukunft sein: Wer die Rahmenbedingungen kennenlernt, innerhalb derer einzelne Menschen oder Gemeinschaften in der Vergangenheit lebten, kann ihr Handeln beurteilen und dann im Idealfall sich selbst hinterfragen und verantwortlich handeln.

Deshalb geht es im Unterricht nie in erster Linie um Daten und Fakten: Die Beschäftigung mit der Geschichte erfolgt quellengestützt, problemorientiert und multiperspektivisch.

Kann man wirklich alles verstehen, was heute in der Welt vor sich geht? Sicher nicht. Aber: Geschichte hilft!