Latein plus

Das Hebel :: Profile

Im Fremdsprachenunterricht geht das Hebel-Gymnasium neue Wege. Es wird den Sextanern ein attraktives Sprachenmodell geboten: "Latein plus" - d.h. Englisch und Latein wird ab Klasse fünf parallel gelehrt - und zwar mit fünf Stunden Latein und drei Stunden Englisch. Fingen die Schülerinnen und Schüler wie bisher mit Latein als erster Fremdsprache an, so ermöglicht die Verbindung von Latein und Englisch einen interessanten Zugang zur heutigen Weltsprache Englisch. Hier in aller Kürze die Vorteile dieses Modells, das zuerst am Wieland-Gymnasium in Biberach erarbeitet und erprobt wurde und dem sich in den letzten Jahren mehr als 20 altsprachliche Gymnasien in Baden-Württemberg angeschlossen haben:

  • optimaler Zugang zu beiden Fremdsprachen in einem günstigen Lernalter
  • enge Kooperation der beteiligten Lehrkräfte und intensive Betreuung
  • Synergieeffekte in Bezug auf den Erwerb einer soliden Sprachkompetenz
  • leichterer Zugang zu weiteren Fremdsprachen


und schließlich: geringere Probleme im Falle eines Schulwechsels.

 

Weitere Informationen:

Warum Latein? Bildungsstandards Latein