BOGY

Schulleben :: Projekte

BOGY - Was ist das?

Die Berufsorientierung an Gymnasien (BOGY) wird bei uns in der Klasse 10 als einwöchiges Praktikum durchgeführt. Die Schüler sind verpflichtet im Anschluss daran über ihr Praktikum einen Bericht zu schreiben. Jeder Lehrer der Klasse übernimmt anteilig nach Absprache mit dem Klassenlehrer die Korrektur eines Berichtes und betreut die Schüler (z.B. Betriebsbesuche).

XY hat einen sehr guten /guten BOGY-Bericht (hat einen BOGY-Bericht abgegeben). Bei nichterfüllter Leistung erfolgt kein Zeugniseintrag.

Die Breite der erkundeten Berufsfelder war auch im vergangenen Schuljahr wieder beeindruckend. Um nur einige zu nennen:

  • Anwaltskanzlei
  • Apotheker/in
  • Ergotherapie, Physiotherapie
  • Gericht
  • Architekt/in, Bauingenieur
  • Lehrer/in
  • Kinder-, Frauenärztin, Krankenpflege
  • Optiker/in
  • Banken
  • Bühnenbildnerin
  • Redakteur/in
  • Chemielaborantin, Chemiker
  • Speditionskauffrau
  • Computerspezialist im Maschinenbau
  • Tierärztin
  • Erzieherin
  • Webdesign
  • Försterin
  • Übersetzer


Und wie waren die BOGY- Erfahrungen? Hier einige typische Anmerkungen aus Berichten:

Gut war z.B.

  • „dass man einen ersten Eindruck von der Berufswelt bekam“
  • „dass ich durchgehend eigenständig arbeiten konnte“
  • „dass ich einen vielfältigen Einblick bekommen habe“
  • „das Klima im Büro“
  • „eigentlich alles“

Und was war weniger gut?

  • „dass ich oft einfach nichts zu tun hatte“
  • „sehr viel Arbeit“
  • „die langen Arbeitszeiten“


Letztlich aber wurde fast nur von positiven Erfahrungen berichtet, und zusammenfassend erscheint häufig, in der einen oder anderen Form, dieser Satz: „Es wäre schön, wenn man jedes Schuljahr ein BOGY- Praktikum absolvieren könnte. Wir wünschen, dass - wie in den vergangenen Jahren auch - das kommende BOGY ein Erfolg wird und dass alle Schülerinnen und Schüler mit reichen Erfahrungen zurückkehren werden!

 

  Link:

Berufsberatung